REZEPT | HühnerKRAFTsuppe

Weißt du noch? Damals als Oma diese köstliche HühnerKRAFTsuppe gekocht hat?

Die war doch verdammt lecker und so wohltuend! Und Oma hat sie mit einem guten Grund gekocht, denn eine HühnerKRAFTsuppe ist besonders zu empfehlen, um

  • vorbeugend den Körper aufzubauen
  • das Immunsystem zu stärken
  • deine Mitte zu unterstützen
  • und dein Blut (Yin) zu nähren

 

Doch Achtung!
Wenn bereits eine Grippe im Gange ist, dann rate ich dir, auf die HühnerKRAFTsuppe und alle tierischen Produkte zu verzichten. Meine Tipps bei Grippe und Erkältung findest du hier. Bei Erkältung jedoch ist eine HühnerKRAFTsuppe wohlig wärmend und unterstützend für deinen Körper.

Du kannst deine KRAFTsuppe auch in einem Thermogefäß perfekt in die Arbeit mitnehmen. Oder, wie die Amerikaner, als Trendgetränk als „Suppe to Go“, im Thermobecher*. Dort heißt das Trendgetränk „Broth“.

 

 

Zutaten:

Die Mengenangaben habe ich hier bewusst weggelassen, weil du dich am besten nach der Größe deines Topfes orientierst und entscheidest, welche Suppenration du kochen möchtest. Fülle einfach den Topf deiner Wahl mit den angegebenen Zutaten bis etwas mehr als zur Hälfte.

  • Karotten
  • Zwiebel
  • Sellerie
  • Petersilienwurzel
  • Huhn (ein ganzes oder nur Hühnerhaxerl)
  • Öl
  • Wacholderbeeren
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Lorbeerblätter
  • Salz

 

Blogartikel-Banner

 

Zubereitung:

  • Die Karotten grob schneiden und in einen Topf geben
  • Grob gewürfelte Zwiebel hinzugeben
  • Dann noch Sellerie und Petersilienwurzel in den Topf schnibbseln
  • Im nächsten Schritt mit ein wenig Öl das Gemüse anrösten
  • Danach das Huhn in den Topf legen
  • Zum Würzen verwende ich gerne Wacholderbeeren, Rosmarin, Thymian, Lorbeerblätter und Salz
  • Zum Schluss das Gemüse und das Huhn mit so viel kochendem Wasser übergießen, dass alles ein paar Zentimeter bedeckt ist
  • Und für mindestens 4 Stunden bei geschlossenem Deckel köcheln lassen

 

Sollte zu viel Wasser verdampfen, dann gieße heißes Wasser nach.

 

Mein Tipp am Schluss:
Je länger die HühnerKRAFTsuppe köchelt, umso wertvoller und energetisierender wird sie!

 

Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nachkochen, und ich hoffe du genießt sie um dich zu stärken und bleibst dabei gesund und fit.

 

Wenn du Lust auf mehr Rezepte nach der Traditionellen Chinesischen Medizin hast, dann schau dir mein eBook “63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM Ernährung” an. Ich bin mir sicher darin wirst du fündig!

 

 

Über die Autorin Anna

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter und ich zeige dir, welche geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf dein körperliches und geistiges Wohlbefinden haben und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen in deinem modernen Alltag nutzen kannst. Schlau und einfach!

There are 6 comments on this post

  1. Susanne Strausz
    24. September 2019

    Hi Anna, großes Kompliment. Deine Inhalte sind wirklich großartig. Wann auch immer ich Zeit finde, lese ich deine Einträge.
    alles liebe Sanni

    Reply
    1. Anna Reschreiter Author
      29. Oktober 2019

      Vielen lieben Dank, Sanni für dein tolles Feedback!
      Alles Liebe und viel Freude mit der TCM Ernährung,
      Anna

      Reply
  2. Chris
    8. Oktober 2019

    Das Rezept ist der Hammer. Das ist die leckerste Kraftbrühe aller Zeiten. Vielen herzlichen Dank für das Rezept. Liebe Grüsse aus München, Chris

    Reply
    1. Anna Reschreiter Author
      23. Oktober 2019

      Oh, das freut mich aber riesig, Chris! Alles Liebe, Anna :-)

      Reply
  3. sophie
    12. Juli 2020

    Liebe Anna, beim kochen von Kraftsuppen gibst du heißes kochendes Wasser über das angeröstete Gemüse und Fleisch. In meiner Kochausbildung habe ich gelernt das Gemüse in kochendes Wasser zu geben, wenn Nährstoffe im Gemüse bleiben sollen. Beim kochen von Brühe wird allerdings das Gemüse mit kaltem Wasser angesetzt, damit es besser auslaugt, da ja hier erwünscht ist das alle Nährstoffe in die Brühe übergehen. Was ist aus Sicht der Tcm der Grund Suppen mit kochendem Wasser anzusetzen, ist das notwendig oder könnte ich auch kaltes Wasser nehmen?

    Reply
    1. Anna Reschreiter Author
      27. Juli 2020

      Liebe Sophie,
      ich finde die Ansätze jeder einzelnen Ernährungsphilosophie super spannend. Nimm dir das für deinen Alltag mit, was sich für dich persönlich am stimmigsten anfühlt.
      Das Anrösten yangisiert das Gemüse aus Sicht der TCM. Es wird thermisch erwärmt. Um diesen Kreislauf der Wärme nicht zu unterbrechen, wird heißes Wasser über das Gemüse geleert. Das ist die Philosophie nach TCM dahinter.
      Durch den längeren Kochprozess gehen alle Nährstoffe des Gemüse in die Brühe über. Ich bin davon überzeugt auch dann, wenn das Gemüse nicht in kaltem Wasser angesetzt wurde ;-)
      Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit der TCM Ernährung,
      und viel Spaß beim Kochen und Experimentieren!
      Alles Liebe,
      Anna

      Reply

Hinterlasse mir Deine Gedanken zu diesem Thema