Rezept | Rote Rüben Pizza

Ich liebe Pizza! Ja, du hast richtig gelesen: Ich liebe Pizza ❤

Und noch mehr liebe ich Pizza, seit es unzählige, kreative, super leckere und einfache Rezeptideen für alternative Pizzateige gibt: Pizza aus Blumenkohl, mit Samen, Buchweizenmehl, Karottenteig, und, und, und. So habe ich für euch eine Rote Rüben Pizza kreiert und möchte das Rezept hier mit euch teilen.

Viel Freude und gutes Gelingen beim Nachbacken! Teilt das Rezept gerne mit euren Lieben und tragt es in die Welt hinaus, damit noch ganz, ganz viele Menschen da draußen sehen, dass Pizza auch ohne leeren Weizen auskommt 😊✌

 

Und möchtest du mehr zur Wirkung von Roten Rüben auf unser Blut, auf unsere kostbaren
Körpersäfte, den Darm und die Verdauung sowie über die Leber erfahren, dann fndest du viel
Wissenswertes samt Rezepten in diesem Blogartikel: „LEBENSmittel ABC | Rote Rüben“.

 

Blogartikel-Banner

 

Zutaten für ein Blech Pizza:

Für den Pizzateig:

  • 250 g Rote Rüben
  • 50 g Kichererbsen aus dem Glas oder selbst gekocht
  • 90 g Grünkern
  • 3 TL Chiasamen
  • Salz
  • Rosa Pfefffer
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • Wasser

Für den Belag ganz nach Belieben z.B.:

  • Pesto
  • Mozzarella
  • Tomaten
  • Frisches Basilikum

 

Zubereitung:

  • Grünkern waschen und mit reichlich Wasser weich kochen. Das dauert für gewöhnlich max. 30 Min, dann ist er weich.
  • Die Roten Rüben waschen, schälen und würfeln.
  • In einer Küchenmaschine* fein hacken.
  • Kichererbsen und den gekochten Grünkern dazugeben und ebenfalls fein hacken.
  • Die gehackten Zutaten in einer Schüssel mit den Chiasamen, Salz, mit gemahlenem Rosa Pfeffer, gemahlenen Fenchelsamen und etwas Wasser (ca. 6 EL) zu einer breiigen Masse verrühren und ca. 15 Min stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Pizzateigmasse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gut verteilen und dabei leicht andrücken, damit ein schöner fester Teig entsteht.
  • Bei 180 Grad Umluft auf mittlerer Schiene 30 Min. backen.
  • Aus dem Rohr nehmen, abkühlen lassen und dann nach Belieben belegen.
  • Ich liebe die Rote-Rüben-Pizza mit Pesto bestrichen, mit Mozzarella und Tomatenscheiben belegt und nochmal kurz im Backrohr gebacken, bis der Mozzarella weich wird .

Viel Spaß bei deinen eigenen Pizzakreationen und einen guten Gusto wünsche ich dir!

 

Noch mehr Rezepte findest du in meinem beliebten eBook “63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM Ernährung”.

 

 

Über die Autorin Anna

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter und ich zeige dir, welche geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf dein körperliches und geistiges Wohlbefinden haben und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen in deinem modernen Alltag nutzen kannst. Schlau und einfach!

 

There are 2 comments on this post

  1. Babsi
    13. Mai 2020

    Hallo, ich habe das Rezept probiert nur mit Bulgur statt mit Grünkern, weil ich keinen bekommen habe. Mein „Pizza“ Teig wurde außen, wo kein Belag darauf ist zwar fest, allerdings blieben alle Stellen mit Belag weich und ich musste sie abkratzen. Eine feste Schicht pickte dann noch am durchweichten Backpapier. Ich bin serh enttäuscht, weil es bestimmt super gut geworden wäre mit einem festem Boden. Meine Frage ist: Wird der Boden mit Grünkern tatsächlich fest? So wie Pizzateig, den man schneiden kann? Wie hoch ist die Teigschicht? Ich habe einen Gasofen, vermutlich funktioniert das mit Umluft besser, der 0815 Weizenteig wird bei mir aber auch was.

    Reply
    1. Anna Reschreiter Author
      21. Mai 2020

      Liebe Babsi,
      danke für deine Nachricht, und auch wenn du von deinem Pizzateig enttäuscht bist, freue ich mich, dass du das Rezept ausprobiert hast. Dein Feedback hilft bestimmt einigen anderen, die gerade auch keinen Grünkern zuhause haben.
      Bulgur hat ja eine viel weichere Konsistenz als Grünkern, weshalb ich mir gut vorstellen kann, dass der Teig weicher geworden ist.
      Vielleicht hilft es dann beim nächsten Mal eventuelle Flüssigkeit vor dem Backen aus dem Teig zu drücken? Oder doch etwas Mehl (kann ja auch Buchweizenmehl oder Reismehl sein, wenn es glutenfrei sein muss) beizumengen?
      Mein Teig war ca. 1 cm hoch und wurde richtig schon fest.
      Ich wünsche dir beim nächsten Mal besseres Gelingen und weiterhin viel Freude mit der TCM und der TCM Ernährung.
      Alles Liebe,
      Anna

      Reply

Hinterlasse mir Deine Gedanken zu diesem Thema