PODCAST | TCM GRUNDLAGEN – Sind Milchprodukte und Brot In der TCM verboten?

Milchprodukte und Brot sind oft ein großes Thema 

in der Ernährung nach Traditionell Chinesischer Medizin. Darf man diese LEBENSmittel eigentlich essen oder muss man sie gänzlich meiden?

Jedes LEBENSmittel hat in der Traditionell Chinesischen Medizin eine bestimmte Wirkung und es gibt weder gut noch böse. Es kommt immer auf dich und deine persönliche Konstitution an – aber auch darauf, wieviel du davon isst, und in welchem Gesundheitszustand du dich gerade befindest. 

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

Wie wirkt Milch aus Sicht der TCM?

Milch ist aus Sicht der TCM ein wertvolles LEBENSmittel, das allerdings mit Maß und Ziel konsumiert werden sollte. In unseren westlichen Ernährungsgewohnheiten befindet sich jedoch oft ein Übermaß an Milchprodukten – Milch, Joghurt und Käse stehen in großen Mengen auf dem täglichen Speiseplan. Hier ist ein bewussterer Umgang wichtig, denn im Übermaß genossen können Milchprodukte Nässe, Schleim und Schlacken im Körper fördern.

Mehr über Nässe, Schleim und Schlacken in deinem Körper, warum und vor allem wie du sie am besten ausleitest, kannst du in diesem Blogartikel nachlesen oder auch hier am Podcast nachhören.

In dosierten Mengen wirkt Milch aber Yin nährend und befeuchtet bei Trockenheits-Symptomen. Diese befeuchtende Wirkung kannst du bei folgenden Anzeichen von Trockenheit positiv für dich nutzen:

  • Trockene Schleimhäute
  • Trockener Husten
  • Reizhusten
  • Yin-Mangel

 

Gratis Webinar - Blähbauch ade - Entspannt durch die Winterzeit - Entspannt durch die Weihnachtszeit - TCM Ernährung - Traditionell Chinesische Medizin - 5 Elemente Küche - Immunsystem stärken - Verdauung fördern - Eine starke Mitte - TCM Ernährungsexpertin - Anna Reschreiter - annatsu

 

In diesen Fällen kann ein kleines Glas warme Milch mit Honig eine wahre Wohltat sein. Und wenn du Milch erwärmst, dann wirkt sie auch weniger verschleimend. Für den täglichen Konsum empfehle ich aber besser auf Getreidemilch umzusteigen.

 

Wie wirkt Brot aus Sicht der TCM?

Brot ist aus unserem Kulturkreis einfach nicht wegzudenken. Brot hat eine lange Tradition, denn bereits in der Bibel wurde es gebrochen und geteilt. Tägliche Brotmahlzeiten mit Rohkost, Aufstrichen und Wurst können deine Verdauung aber sehr belasten. Das billige Auszugsmehl im konventionellen Brot wirkt sehr befeuchtend und fördert Nässe und Schleim. Besonders frisches Brot enthält viel Feuchtigkeit, aber auch Brot mit ganzen Körnern kann sehr schwer verdaulich sein.

 

 

Deshalb empfehle ich Brotmahlzeiten so gut wie möglich zu reduzieren oder ganz wegzulassen. Ich hatte schon KlientInnen, die mich dann panisch gefragt haben, was sie dann überhaupt noch essen können, wenn sie das Brot vermeiden sollen. 

Hier kann ich aber die Angst nehmen, denn es ist gar nicht so schwer Brot zu reduzieren. Wenn du in der Früh warm frühstückst und dir zum Beispiel ein Porridge kochst, dann fällt bereits die erste Brotmahlzeit weg. Wenn du am Abend ein leichtes Wok- oder Gemüsegericht oder eine Suppe, zum Beispiel eine Frittatensuppe, zu dir nimmst, dann kannst du schon wieder Brot einsparen. Als Beilage esse ich statt einem Brot auch sehr gerne Reis.

Meine Tipps, wenn du mal zu Brot greifen möchtest:

  • Toaste dein Brot, denn dadurch wird ein großer Teil der Feuchtigkeit entzogen
  • Iss Brot, das bereits ein paar Tage alt ist – dieses ist deutlich bekömmlicher 
  • Gib ein paar Euro mehr für richtig gutes Brot aus und vermeide konventionell erzeugtes Brot – deine Mitte wird es dir danken
  • Bevorzuge Brot aus alten Getreidesorten wie Emmer, Kamut, Dinkel
  • Nimm lieber Mischbrot statt “Körndlbrot” – das ist leichter verdaulich
  • Versuche mal, dir selbst leckeres Brot aus hochwertigem Mehl zu backen

 

Beginne gleich mal deine erste Brotmahlzeit durch ein warmes Gericht zu ersetzen. Als Rezept empfehle ich dir mein köstliches Shakshuka. Lass es dir schmecken!

 

 

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können - und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Dipl. Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Dipl. Shiatsu Praktikerin, Bloggerin, Autorin, Podcasterin und Vortragende aus Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 30.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und seit 2019 im Podcast "High 5 für deine gesunde Ernährung", den du auf iTunes, Spotify, YouTube, ... kostenlos hören und abonnieren kannst.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 2.000 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und motivieren sich immer wieder gegenseitig ein paar Detox-OHNE-Diät-Tage einzulegen.

Ich lade dich in meine kostenfreie Facebook-Gruppe "TCM Ernährung geht ganz EINFACH" ein. Dort findest du einen regen Austausch rund um die TCM Ernährung, einfache und alltagstaugliche Rezepte. Ich freue mich auf dich!

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und der TCM, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.

Leave your thought