PODCAST | TCM GRUNDLAGEN – Bist du ständig müde, energielos und lustlos?

Qi beschreibt in der Traditionellen Chinesischen Medizin deine LEBENSenergie, deinen Antrieb.Wenn du genauer wissen möchtest, was Qi eigentlich ist, dann schau dir meinen Blogartikel dazu an.

Qi-Mangel kann in jedem der 5 Elemente auftreten. Von Milz-Qi-Mangel ist in der TCM jedoch am häufigsten zu hören. Das bedeutet nichts anderes als dass es eine Schwäche in der Verdauung gibt. Denn in der TCM zählt der Magen und Milz als deine Verdauung. 

Im Metall-Element haben wir Lungen-Qi-Mangel und das kann auf eine Schwäche in der Lunge wie zum Beispiel Kurzatmigkeit hindeuten. Im Wasser-Element gibt es Nieren-Qi-Mangel und kann Libidomangel oder Lustlosigkeit bedeuten. Im Holz-Element haben wir Leber und Gallenblase und hier kann es mit einem Leber-Qi-Mangel zu Problemen mit Blutmangel wie Anämie oder Schwindel führen. Im Feuer-Element kann es zu Herz-Qi-Mangel gehen und das kann zu einer depressiven Verstimmung und Trägheit führen.

 

Symptome von Qi-Mangel können ganz unterschiedlich sein. Grundsätzlich zeigt sich Qi-Mangel durch Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit. Es fehlt einfach an Energie.

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

Was können Ursachen für Qi-Mangel sein?

Es kann sein, dass wir mit einer Schwäche in einen der 5 Elemente geboren worden sind. Das ist überhaupt nicht schlimm, denn jeder hat irgendwo in seinem Körper eine gewisse Baustelle. Das ist ganz normal! ;-) Es ist gut, darüber Bescheid zu wissen und es einfach ein bissi zu beobachten.

Eine andere Möglichkeit kann auch eine schlechte Ernährung sein. Bei mir war es damals genau so. Ich war müde, schlapp, hatte Durchfall und rückblickend bestimmt auch depressive Phasen. Ich habe mich damals von zu vielen Kohlenhydraten wie Brot und Nudeln ernährt. Ich habe auch sehr viel Tiefkühlkost aus der Mikrowelle gegessen. Das hat mir Energie geraubt anstatt mir Energie zu geben. 

 

 

Ein Anzeichen von Qi-Mangel ist auch die Müdigkeit speziell nach dem Essen. Das ist eigentlich völlig verkehrt. Wir essen doch damit wir Wärme und Qi in unserem Körper aufbauen.

Was uns noch müde machen kann ist, wenn wir über unsere Grenzen gehen. Zu viel zu arbeiten oder zu viel Sport machen ist zu viel des Guten. Achte auch darauf, ob du es immer allen gerecht machen möchtest. Das kann dir am Ende des Tages auch mehr Energie rauben als geben.

 

Welche Symptome  von Qi-Mangel kennt die TCM?

  • Erschöpfung und Antriebslosigkeit
  • Lustlosigkeit
  • Kälteempfinden und häufige Erkältungen
  • Heißhunger auf Zucker
  • Spontanes Schwitzen
  • Schwindel beim Aufstehen
  • Niedriger Blutdruck
  • Neigung zu weichem Stuhl bis Durchfall

 

Blogartikel-Banner

 

Was kann dir nun helfen das Qi wieder aufzubauen?

  • Schlaf
  • Ernährung, die kräftigt und stärkt
  • Herzerwärmende Tätigkeiten 
  • Bewegung an der frischen Luft

 

Was die Ernährung betrifft kannst du dein Qi aufbauen mit regelmäßig, warmen und gekochten Mahlzeiten. Viel Gemüse und dann noch etwas Getreide, Fleisch und Hülsenfrüchte. Achte besonders bei Hülsenfrüchten auf die Zubereitung, denn es kann sein dass dadurch die Verdauung wieder müde wird. Lass sie am Anfang auch gerne mal weg, wenn du dich zuerst kräftigen möchtest. Eier geben dir richtig Energie genauso wie Fleisch im Allgemeinen.

Koche auch besonders viele KRAFTsuppen! Eine HühnerKRAFTsuppe oder eine RinderKRAFTsuppe ist energetischer als eine GemüseKRAFTsuppe. Aber egal welche, du bekommst dadurch mehr Energie. Es ist auch super als Soup-to-go! Statt dem Kaffee geht das auch wunderbar. Das wirkt auch extrem schnell. 

 

Außerdem ist alles was yin- und blutaufbauend wirkt, ist auch super für den Qi-Mangel. Was das Getreide betrifft ist Grünkern wunderbar. Auch süßer Reis wie Mochi-Reis baut mehr die Mitte auf. Hafer oder auch Hafertee kann dich wunderbar stärken! Denn Hafer stärkt auch deine Immunität und schenkt Wärme und für Kinder ist es super zum Wachstum.

 

Nimm dir Zeit für herzerwärmende Tätigkeiten, gehe deinen Hobbys nach, triff dich mit Freunden, Lache, Tanze, solange es dein Herz erwärmt, stärkt es auch dein Qi, deine Organe und dein ganzes System. Gehe, so oft es dir möglich ist, deutlich vor Mitternacht schlafen. Die beste Zeit um Yin zu regenerieren und Qi aufzubauen ist um 22:00 Uhr herum. 

 

Ganz besonders bei Qi-Mangel sind lang gekochte Suppen oder Eintöpfe zu empfehlen. Ein Süßkartoffelgulasch wäre hier wunderbar für dich. Die Süßkartoffel kann aus Sicht der TCM sehr gut bei Verdauungsbeschwerden wirken. Zusätzlich dazu baut sie deine Mitte auf und stärkt dich.

 

 

Über die Autorin Anna

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter und ich zeige dir, welche geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf dein körperliches und geistiges Wohlbefinden haben und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen in deinem modernen Alltag nutzen kannst. Schlau und einfach!

Hinterlasse mir Deine Gedanken zu diesem Thema