PODCAST | Lungen-Energie stärken – Immunsystem aufbauen

Lungen-Energie und Immunsystem aus Sicht der Traditionell Chinesischen Medizin. Ich erzähle dir wie du deine Lunge vor allem im Herbst besonders unterstützen und schützen kannst und was die Lunge eigentlich mit deinem Immunsystem zu tun hat.

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

Die Lunge – „Meister des Qi“

Die Lunge wird auch als „Meister des Qi“ bezeichnet – immerhin regiert die Lunge über das Qi (LEBENSenergie) und verteilt es im ganzen Körper. Die Lunge herrscht also über die LEBENSenergie Qi und über die Atmung. Aber wie funktioniert das genau? 

  • Qi wird von der Milz-Energie produziert. Genaugenommen produziert die Milz aus der wertvollen Nahrung, die im Magen landet, das Nahrungs-Qi.
  • Das Nahrungs-Qi steigt auf und wird von deiner Lungen-Energie aufgefangen.
  • In der Lunge verbindet sich nun das Nahrungs-Qi mit dem Atmungs-Qi.
  • Diese Verbindung nennt man Wahres-Qi und wird dann von der Lunge durch deinen gesamten Körper geleitet.

Denkt man über den oben beschriebenen Prozess nach, so wird klar, dass in der TCM die Lunge in einem sehr engen Zusammenhang mit unserer energetischen Mitte steht. Das bedeutet also, dass eine schwächelnde Lungenenergie meist auf ein schwaches Verdauungssystem zurückzuführen ist. Ist das Lungen-Qi im Mangel, so zeigt sich durch ein schwaches Immunsystem und somit durch Infekt- und Erkältungsanfälligkeit. Andersrum kann auch eine geschwächtes Lungen-Qi die Mitte verletzen und einen Milz-Qi-Mangel verursachen. 

 

 

Die Lunge und das Immunsystem

Vorher habe ich schon den Prozess beschrieben, wie das Wahre-Qi entsteht, das die Lunge durch den Körper leitet. Doch dieser Prozess geht noch weiter:

  • Das Wahre-Qi teilt sich in Nähr-Qi und Abwehr-Qi.
  • Das Nähr-Qi wird von der Lunge in die Meridiane geleitet und versorgt und nährt deine Haut, Organe, Muskeln, Knochen, Sehnen und Gelenke und befeuchtet die Hautoberfläche.
  • Das Abwehr-Qi entspricht in der TCM deinem Immunsystem. Diese Abwehr- oder Schutzenergie wird auch Wei-Qi genannt. Die Lunge verteilt es an die Oberfläche unseres Körpers wo es wie Schutzmantel direkt unter deiner Haut zirkuliert. Das Abwehr-Qi sorgt dafür, dass die Poren geschlossen bleiben und verhindert so, dass pathogene Erreger, also krankmachende Einflüsse, von außen eindringen.

Ist jemand also besonders anfällig für Erkältungen und Dauerschnupfen und neigt ständig dazu krank zu werden, dann ist das Abwehr-Qi – und somit womöglich auch die Lungen-Energie – geschwächt.

 

Black Week Rabatt - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - Ernährungsumstellung - TCM Ernährungsexpertin - Anna Reschreiter - annatsu

 

Was schwächt deine Lungen-Energie aus Sicht der TCM?

Die Lungen werden auch als „zartes Organ“ bezeichnet. Das ist darauf zurückzuführen, dass besonders im Funktionskreis der Lunge die Anfälligkeit für krankheitserregende Einflüsse, die von außen in den Körper eindringen und unser Immunsystem angreifen, am Größten ist.

In der Traditionell Chinesischen Medizin kennt man sechs pathogene, klimatische Einflussfaktoren, die für Krankheiten verantwortlich sind:

  • Kälte
  • Hitze
  • Sommerhitze
  • Wind
  • Trockenheit
  • Nässe

Besonders jetzt im Herbst können pathogene Faktoren leicht von außen in deinen Körper eindringen. Wenn du dich zu luftig kleidest aber bereits ein kühler Wind weht, dringen schnell Kälte und Wind ein und können eine Erkältung verursachen. 

Kommst du in den Regen, bekommst nassen Füßen und frierst, so dringen Nässe und Kälte ein. 

Gleichzeitig befindest du dich vielleicht aber viel in trockenen und vielleicht schon beheizten Räumen, wodurch Trockenheit in deinen Körper gelangen und deine Lunge schwächen kann. 

Und wenn du dich mit einer Infektionskrankheit ansteckst, dringt Hitze ein und kann sich in Form von Grippe und Fieber zeigen.

Neben diesen äußeren Einflüssen kann natürlich auch eine falsche Ernährungsweise deine Lunge schwächen. Immerhin hängt ja die Lungen-Energie stark mit deiner Mitte und deinem Verdauungsapparat zusammen. Daher ist es sehr wichtig deine Mitte zu stärken und jetzt besonders auf regelmäßige, warme und gekochte Mahlzeiten zu achten. Kalte Speisen, Milchprodukte, Süßigkeiten, Fertigprodukte und Südfrüchte schwächen deine Mitte und auch deine Lungenenergie.

 

Im Oktober legen wir im TCM Freundeskreis den Schwerpunkt auf das Immunsystem! Es zahlt sich unbedingt aus vorbeizuschauen.

 

Wie kannst du deine Lungen-Energie mit TCM unterstützen?

Besonders jetzt im Herbst ist die Lunge sehr anfällig für Trockenheit. Wir ziehen uns wieder mehr in trockene Räume zurück und sind umgeben von vielen elektronischen Geräten und Heizung. 

  • Halskratzen, 
  • Mundtrockenheit, 
  • trockener Husten, 
  • raue Stimme und 
  • Bronchitis können entstehen, wenn die Lunge zu trocken wird.

Um dem entgegenzuwirken kannst du verstärkt LEBENSmittel in den Speiseplan aufnehmen, die helfen deine Lunge zu befeuchten. Das sind vor allem natursüße LEBENSmittel und alles, das thermisch erfrischend ist. Besonders zu empfehlen sind 

  • Birnen, 
  • Mandeln/Mandelmus/Mandelmilch, 
  • Marzipan, 
  • Honig. 

Ein Birnenkompott oder Birnen aus dem Rohr mit Mandeln und Honig sind ein köstlicher Nachtisch für den Herbst. 

Wenn du bereits an trockenem Husten leidest, dann kann dir auch ein Glas warme Milch mit Honig abends helfen, denn auch Milch wirkt befeuchtend. Oder du trinkst einen Tee aus Eibischwurzel – der ist super lecker! Achte vor allem auch auf eine suppige und saftige Zubereitungsart und vermeide trockene Gerichte. 

  • Eintöpfe, 
  • Suppen und
  • saftiges Gemüse, 
  • gerne serviert mit Eiern, sind jetzt ideal für deine Lunge.

Vermeide unbedingt Trocknendes und zu stark Erhitzendes! Kaffee und Schwarztee solltest du weniger trinken und auch scharfe Gewürze wie Ingwer, Pfeffer und Chili sind nicht zu empfehlen, da sie die Trockenheit der Lunge verstärken können. 

Abgesehen von der Ernährung, kannst du dich durch Raumbefeuchter unterstützen. Und verbringe viel Zeit in der frischen Luft in der Natur – Spaziergänge und Wanderungen tun deiner Lunge besonders gut. Auch der Kontakt zu Haustieren stärkt deine Lungen – und auch Bäume zu umarmen ist eine Möglichkeit deine Lunge zu stärken.

 

Schließe dich unserem exklusiven TCM Freundeskreis an! Im Oktober legen wir im TCM Freundeskreis den Schwerpunkt auf das Immunsystem. Es erwarten dich:

  • Ein umfangreiches Workbook mit allen Infos aus Sicht der TCM zum Immunsystem
  • Ein Rezepte-Booklet
  • Akupressurpunkte, die deine Abwehrkräfte stärken
  • Am Anfang des Monats eine Live Session (Webinar) mit mir zum Thema Immunsystem stärken im Herbst
  • Am Ende des Monats ein Live Q&A, wo du mir persönlich deine Fragen stellen kannst
  • Eine unglaublich positive und aktive Community, die sich darauf freut auch dich zu unterstützen!

Es zahlt sich also dich unserem TCM Freundeskreis anzuschließen! Ich freue mich auf dich!

 

Was kannst du tun, wenn eine Erkältung oder Grippe im Anmarsch ist?

Bahnt sich eine Erkältung an oder befindest du dich bereits mitten im Schnupfen, dann sind Kälte, Wind und/oder Nässe schon eingedrungen. Vermeide in diesem Fall alles Verschleimende wie Milchprodukte, Bananen und Brot/Nudeln. Auch auf thermisch Kaltes wie Zitrusfrüchte solltest du jetzt unbedingt verzichten. Nun ist es wichtig den Körper von innen zu wärmen und somit auf thermisch warme LEBENSmittel zu setzen.

Liegt hingegen eine Grippe vor, so sind womöglich Wind-Hitze, eingedrungen. Befeuchtendes wie Milchprodukte, Bananen und Brot/Nudeln sollte ebenso vermieden werden, genauso wie tierisches Eiweiß und die berühmte Hühnersuppe. Jetzt hilft es auf kühlende Kräutertees und leichte, erfrischende Gemüsesorten zu setzen, aber auch leicht schweißtreibendes zu nutzen.

Möchtest du mehr über Maßnahmen bei Erkältung und Grippe wissen, dann lies diesen Blogartikel von mir.

 

 

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können - und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Dipl. Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Dipl. Shiatsu Praktikerin, Bloggerin, Autorin, Podcasterin und Vortragende aus Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 30.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und seit 2019 im Podcast "High 5 für deine gesunde Ernährung", den du auf iTunes, Spotify, YouTube, ... kostenlos hören und abonnieren kannst.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 2.000 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und motivieren sich immer wieder gegenseitig ein paar Detox-OHNE-Diät-Tage einzulegen.

Ich lade dich in meine kostenfreie Facebook-Gruppe "TCM Ernährung geht ganz EINFACH" ein. Dort findest du einen regen Austausch rund um die TCM Ernährung, einfache und alltagstaugliche Rezepte. Ich freue mich auf dich!

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und der TCM, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.

Leave your thought