PODCAST | Wie gefährlich ist Feuchte-Hitze in deinem Körper?

Was ist Feuchte-Hitze? Was fördert sie? Und wie kann dich die Traditionell Chinesische Medizin am besten unterstützen, wenn du Symptome hast, die Feuchte-Hitze als Ursache haben? Mich erreicht immer wieder die Frage: “Anna, was hat es mit dieser Feuchten-Hitze auf sich?” Und heute möchte ich mich diesem Thema widmen und dir viele Tipps und Hilfestellungen geben.

Feuchte-Hitze wird auch gerne Nässe-Hitze genannt, und ist eine Kombination aus Nässe (trübe, unreine Säfte und Schlacken) und Hitze im Körper. Nässe alleine oder Hitzesymptome sind eine Sache, aber die Kombination aus Nässe und aus Hitze, kann eine sehr ungünstige sein, mit sehr unangenehmen bis gefährlichen Symptomen. 

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

 

Wie entsteht Nässe aus Sicht der TCM?

  • Nässe und trübe, unreine Säfte können sich durch ungünstige Essgewohnheiten in deinem Körper ansammeln
    • zu viele Milchprodukte (Kuhmilch, Joghurt, Topfen,…)
    • Süßigkeiten und Zucker
    • Limonaden
    • Bananen
    • Eis
    • Brot und Kohlenhydrate
  • Aber auch Emotionen können eine sehr schwächende Wirkung auf deine Mitte und deinen Verdauungstrakt haben, sodass sich Nässe und Schlacken in deinem Körper ansammeln können. Vor allem ständiges Grübeln und Sorgen fördern Nässe. 
  • Vielleicht bist du mit einer schwächeren Konstitutionell zur Welt gekommen, und deine Mitten und Verdauung benötigen immer wieder Aufbau und Stärkung, weil deine Milz-Qi schwach ist.

 

Wie entsteht Hitze aus Sicht der TCM?

  • Häufig entsteht Hitze im Körper durch zu erhitzende und zu scharfe Lebensmittel und falsche Essgewohnheiten: 
    • zu viel heiße, scharfe Lebensmittel oder Kochmethoden
    • scharfe/heiße Gewürze (Chili, Pfeffer, Muskatnuss, Zimt, …)
    • zu viel Fleisch (v.a. Lammfleisch, zu viele Shrimps, Schweinefleisch und Wurst erzeugen toxische Hitze)
    • Essig
    • Alkohol
    • Rauchen
  • Heiße/scharfe Kochmethoden, die Hitze fördern sind: zu viel Gegrilltes, scharf Angebratenes
  • Negative Emotionen sind es vor allem, die Hitze sehr stark fördern können: Wut, Ärger, Zorn, Frustration, Eifersucht
  • Aber auch Lebenssituationen, in denen sehr leicht Hitze im Körper entstehen kann: Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre, stressige Lebensphasen mit zu viel Verantwortung, zu wenig Schlaf 
  • So wie es Menschen gibt, die mit einer Tendenz zu Kälte in ihrem Körper geboren werden, so gibt es die Hitze-Konstitutionen: Yangige Konstitution, die eher extrovertiert sind, schnelle ins Schwitzen kommen und eine Neigung zu Hitze statt zu Kälte haben
  • Vielleicht fehlen aber auch kostbare Körpersäfte, die Hitzesymptome fördern. Dazu möchte ich dir folgende beiden Blogartikel empfehlen:
    “Yin-Mangel – Die totale Erschöpfung” (Podcast Folge 44)
    “Nässe pfui, kostbare Körpersäfte hui? Das sagt die TCM!” (Podcast Folge 72)

 

Eine Kombination aus Nässe und Hitze kann auch entstehen durch:

  • Feuchtes, heißes Klima, z.B. in tropischen Ländern
  • zu schweres und zu spätes Essen vor dem Schlafengehen
  • zu viel tierisches Eiweiß in Kombi mit Zucker (z.B. Joghurt mit Früchten oder Marmelade) oder Kombination aus fettigen und süßen Speisen (z.B. Schokolade, Schoko + Alkohol)
  • süßer Alkohol

 

Blogartikel-Banner

 

Nässe-Hitze Symptome aus Sicht der TCM:

  • Mundgeruch
  • Übelkeit
  • strenger Körpergeruch
  • dunkler, übelriechender Urin
  • fettiger, klebriger, übelriechender Stuhl (Erde-Element)
  • Neigung  zu übelriechendem Durchfall
  • Sodbrennen, saures Aufstoßen, Gastritisneigung
  • Akne, entzündete Pickel, Neurodermitis, Psoriasis
  • Hautausschläge die nässend und entzündet sind
  • Entzündungen im Körper (Gelenke, Darm, Verdauungstrakt)
  • Infektionskrankheiten, Bronchitis, Husten mit schwer aushustbarem, gelblichen Schleim (Metall-Element)
  • Blasenentzündungen, Nieren-Becken-Entzündung, Entzündung der Prostata (Wasser-Element)
  • gelblicher Ausfluss, Unterleibsentzündungen, Pap-Syndrom (erhöhter Faktor beim Gebärmutterabstrich), schmerzhafte Mensi mit klumpiger Blutung, Probleme mit Prostata, Herpes, Zahnfleischentzündungen (Holz-Element)
  • Schlafstörungen, Aggression, Verwirrtheit, Wahnsinn bis hin zu Manie (Feuer-Element)

 

DOD-Banner

Detox ohne Diät - Reiskur - Abnehmen - Entgiften - Fasten - Kur - Entlasten - Entschlacken - Gesundheit - TCM-Typ - Hitze-Typ - Kälte-Typ - Nässe-Typ - Trockenheits-Typ - Yang-Mangel - Yin-Mangel - Yang-Fülle - Schlacken, Nässe, Feuchtigkeit, trübe Säfte ausleiten - Orangenhaut - Traditionelle Chinesische Medizin - Grundlagen TCM - Basics TCM - 5 Elemente - Fünf Elemente - TCM Ernährung - Ernährungsumstellung - Anna Reschreiter - annatsu

 

Was kann bei Nässe-Hitze unterstützen?

  • Nässe und Hitze fördernde Essgewohnheiten reduzieren oder ganz vermeiden
  • Fleisch und tierische Produkte reduzieren oder ganz vermeiden
  • Alkohol, Rauchen reduzieren oder ganz vermeiden
  • Auf Stress, Zeitdruck, emotionale Belastungen, Überarbeitung achten und diese reduzieren
  • Schlafen!
  • Kräutertees, die Nässe und Hitze ausleiten (Pfefferminze, Goldrute, Schafgarbe, mit Orangenschale oder Fenchelsamen)
  • Für die Lunge beim schwer aushustbarem, gelblichem Schleim: Isländisch Moos, Löwenzahnblättertee
  • Leite Nässe-Hitze mit Reis, Gemüse und den richtigen Kräutertees aus. Die Chinesische Reiskur wird vor allem bei Nässe und Hitzesymptomen sehr gerne empfohlen, und wenn du dich für eine sehr einfache und abwechslungsreiche Anleitung interessierst, dann verlinke ich dir hier gerne meinen Onlinekurs  “Detox OHNE Diät”, den bereits fast 2.000 KursteilnehmerInnen immer wieder machen, weil alle lebenslagen Zugriff auf alle Kursinhalte bekommen
  • Gemüse, Früchte, Salate, Suppen, suppige/saftige Speisen, Kompotte, Hülsenfrüchte, Reis, Grünkern (v.a. bei Herpes), gesamte Kraut- und Kohlfamilie
  • Versuche Stress so gut es dir möglich ist, zu reduzieren. Achte ganz bewusst auf deine körperlichen und mentalen Grenzen, deine Bedürfnisse und deine Energie. Auch wenn es dir schwer fällt, so versuche Verantwortung abzugeben, dir Hilfe zu holen und regelmäßig deine Energiereserven aufzuladen.

Ich verlinke dir hier gerne nochmal Detox OHNE Diät – die Chinesische Reiskur, die dich 7 Tage lang mit den richtigen Lebensmitteln begleitet. Du hast lebenslangen Zugriff auf alle Videos, Unterlagen und Kursinhalte, kannst dich unserer super motivierten und positiven Facebook-Gruppe anschließen, falls du möchtest, und wirst von mir und meinem Team bei allen Fragen persönlich unterstützt. Ich freue mich sehr auf dich.

 

 

Über die Autorin Anna

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter und ich zeige dir, welche geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf dein körperliches und geistiges Wohlbefinden haben und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen in deinem modernen Alltag nutzen kannst. Schlau und einfach!

Hinterlasse mir Deine Gedanken zu diesem Thema